Für alle statt für wenige


Ein fremder Fötzel bleibt

Von SP Liestal, 26. April 2018

Sozusagen aus Feindesland zugezogen: Meine ersten 22 Jahre habe ich in Basel verbracht, jetzt sind es 44 in Liestal. Wie kann man es in Liestal aushalten? Am Banntag Augen und Ohren zuhalten! Sonst gibt es viele Gründe, in Liestal zu bleiben. Die tollen kleinen Läden wie das Rapunzel bringen echte Lebensqualität! Dann die Nähe zu Basel – man kann die ganze Kultur der Stadt miterleben, nur halt mit schlechtem Gewissen wegen unserer bornierten rechten Regierung (profitieren, aber nicht entsprechend bezahlen). Als Zugezogener habe ich mich in der SP engagiert, das schafft Kontakte und Identität. Was tun, damit andere auch bleiben? In Liestal einkaufen, damit die kleinen Läden überleben. Allen die Mitbestimmung in der Gemeinde ermöglichen. Das Stimmrecht für Niedergelassene wurde zwar abgelehnt, richtig wäre es trotzdem.

Bernhard Bonjour, Einwohnerrat SP Liestal

Im Lima Nr. 63