Für alle statt für wenige


Mehr Glück als reich

Von SP Liestal, 19. März 2018

Die Kluft zwischen Arm und Reich ist so gross wie nie und wächst weiter. Das sind schlechte Voraussetzungen für ein friedliches Zusammenleben. Soziale Ungleichheit wächst und die Menschen entfernen sich von einander. Für mich sind Wegmarken, die ich setzen will, Schritte in Richtung Sozialer Gerechtigkeit. Dazu vermittle ich meinen Kindern und Schülerinnen und Schülern vorurteilsloses Zugehen auf andere Menschen, Offenheit für neue Ideen, Ehrlichkeit und einen gesunden Menschenverstand in der Problemlösung. Ich vermittle ihnen mit Musik und Liebe zur Natur, sich nicht von Wohlstand und Macht leiten zu lassen, sondern von ihren Pas sionen. Wenn mir das gelingt, können sich die Kinder ihre Zukunft in unserer Gesellschaft frei gestalten und ich bleibe in guter Erinnerung.

Dominique Meschberger, SP-Einwohnerrätin